Patientenbetreuung mit Kompetenz und Leidenschaft - dafür stehe ich.

Ulrike Behl
  • Auf- und Ausbau sowie Leitung des Betreuungsprogramms für 16.000 deutsche MS-Patienten
  • Erfahrung in internationaler Konzernstruktur (Pharma)
  • Expertin für Betreuungsprogramme zur Sicherung der Therapietreue (Adhärenz) u.a. Neurologie, Ophthalmologie
  • Coping-Profi
  • langjährige Management- und Führungserfahrung
  • Stress- und Burnoutberaterin
  • Ausbildung in Motivational Interviewing
  • European Business Coach

Warum ich Patientenbetreuungsprogramm für Chronisch Kranke als essentiell erachte.

Chronische Erkrankungen (be)treffen oft Menschen, die sich allen Lebensbereichen in der „Rush-Hour des Lebens“ befinden:

  • berufliche Ausbildung, Studium und Karriere
  • Paar-Werdung und Familiengründung
  • Ausbau des gesellschaftliches Leben mit aktivem Freundeskreis
  • intensive Ausübung von Hobbys
  • ...

Die Diagnose einer chronischen Krankheit stellt alle Aspekte der individuellen Lebensplanung abrupt in Frage.

Mangelnde Therapietreue:

  • tritt auf bei allen (chronischen) Krankheiten
  • ist unabhängig von Geschlecht, Alter, Bildung, Beruf, ethnischer Herkunft oder Persönlichkeit des Betroffenen
  • kennt jedoch Risikofaktoren: Therapiespezifika, Therapieerwartungen, Therapievertrauen, Zusatzerkrankungen, Wissen zur Erkrankung, Wissen zur Medikation, Emotion & Kognition, soziales Umfeld...
  • kann beabsichtigt oder unbeabsichtigt sein
  • reduziert die Therapiewirksamkeit
  • vergeudet Ressourcen
  • kostet unnötige Milliardensummen

Mangelnde Therapietreue ist ein massives Problem.

 
 

Ein ideales Patientenbetreuungsprogramms ist nachhaltig und effizient, weil es die Vorteile von Beratung und Coaching (als Hilfe zur Selbsthilfe) vereint.

Dann Coaching:

  • kritische Annahmen hinterfragen
  • förderliche Überzeugungen betonen
  • positive Einstellungen unterstützen
  • Ressourcen verdeutlichen
  • Lösungskompetenz spiegeln
  • Selbstbewusstsein und Handlungskompetenzen stärken
  • Therapiemotivation der Patienten steigern
  • Patienten dazu ermutigen, „Manager ihrer Krankheit“ zu sein

Zuerst Beratung:

  • Informationsbedarf befriedigen zu Erkrankung und Therapie sowie zum Leben mit der Krankheit
  • konkrete Praxistipps zu Krankheitsbewältigung und Therapie geben

 

 

Wenn wir zusammenarbeiten, stehen einige Grundsatzentscheidungen an.

  • Ziele und Strategie?
  • Betreuungsprogramm als low budget-Variante oder USP?
  • Rahmenbedingungen? (Legales, Schnittstellen, Prozesse, Dienstleister, ...) & Wünsche und Restriktionen von Dritten?
  • Ressourcen? (Geld, Personal, Zeit, ...)
  • Konzept: proaktive vs. reaktive Begleitung? Vertrauen vs. Kontrolle? standardisierte Massenabfertigung oder hochwertige „Individual“-Betreuung? separate Betreuungsstrecke für high vs. low risk patients?
  • Schnittstellen und Prozesse, QM, Training & Schulung
  • personelle und technische Ausstattung und vieles mehr

„Gut Gemeint“ ist knapp vorbei. Was wollen Sie?

 

Mein Angebot: Beratung und Unterstützung

  • bei der Konzeptionierung des Betreuungsprogramms
  • beim Auf- & Ausbau des Programms
  • bei der Einrichtung und Steuerung des Service Centers und/oder des regionalen Schwesternservice
  • im Bereich QM: Erstellung von Handbüchern, Entwicklung und Umsetzung von Prozessen + Reports, Schnittstellenmanagement
  • bei der Personalauswahl (Stellenprofil, Telefoninterviews, ACs, Einzelgespräche)
  • bei der Einarbeitung und laufenden Schulung der Mitarbeiter
  • bei der Entwicklung von Zubehör für Patienten u.a. Zielgruppen
  • bei Projektarbeit und vielem mehr

Profitieren Sie von meiner Kompetenz & Leidenschaft, um die Therapietreue "Ihrer" Patienten zu verbessern.